Montag, 4. März 2019

Und wieder einer weniger ....

... oder auch: Baum fällt.
Allerdings ohne Hilfe der Motorsäge.



Obwohl es hier nicht wirklich stürmte, wie in anderen Teilen Deutschlands, reichte eine Böe aus.
Obwohl der alte Apfelbaum schön tot war, bot er doch vielen Vögeln Futter unter der morschen Rinde. Oder auch Nisthöhlen.
Und auch die Eichhörnchen flitzten immer wieder mit ihren Jungtieren in ihm herum.




Jetzt freuen sich die Schafe und knabbern die Rinde ab.
Und auch wir haben etwas davon, dürfen wir ihn doch kleinmachen und das Holz wegräumen. Schade nur, das wir keinen Ofen haben.

Ich hoffe, das es Euch Allen gut geht und Ihr keine Sturmschäden zu beklagen habt.


                 Jeannette

Kommentare:

  1. Hallo Jeannette,
    gut, dass niemand in der Nähe war, als er sich hingelegt hat! Und wenn ihr ihn kleiner macht, kommt bestimmt jemand sich die Stücke gerne abholen. So hatten wir das mit unserem Sturmschaden letztes Jahr gemacht.
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  2. In manchen Wäldern läßt man ja auch diese Stämme liegen, weil selbst totes Holz voller Leben wird/ist.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Hauptsache, es ist niemand zu Schaden gekommen. Und nun musst du deinen Schäfchen erst mal keine Leckerlis geben. ;)
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  4. Was?! Ihr habt keinen Ofen? Wie schade! Wir haben letzten WE mit Säge eine tote Birke umgemacht und nun wird sie uns schön wärmen....
    Hier hat es gestern auch allerhand Holz runtergeworfen.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jeannette,
    das ist immer schade, wenn man einen alten Baum verliert. Man könnt ihn für die Tiere liegen lassen. Aber im Garten ist das sicher nicht so gut.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, daß Du Dir die Zeit für einen Kommentar genommen hast. Danke schön.


Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden.