Seiten

Montag, 10. Oktober 2016

Bin wieder da ...

Drei Wochen Vertretung sind geschafft und ich tauche langsam wieder aus der Versenkung auf. Nach tägl.ich 9 bis 10 Std. am Bildschirm, waren die Augen selbst für kleine Blogrunden oftmals abends zu müde. Aber das wird nun wieder besser.






In der ersten Woche hatten wir teilweise Bilderbuchwetter, und so sah es dann Morgens vor meinem Bürofenster aus






Abends hatte Quanta dann ihre albernen Anwandlungen und wich mir nicht von der Seite





etwas gestrickt habe ich auch und somit ist auch das 2. Paar Socken fertig geworden.




Nachdem ich die Nadelgarage wieder gefunden hatte, konnte auch das dritte Paar in grau-schwarz begonnen werden.
Am ersten Wochenende fand sich sogar ein wenig Zeit zum quilten. Allerdings habe ich es geschafft die losen Enden der Rückseite mit festzuquilten - tztztz -  und so mußte erstmal der beliebte Nahttrenner zum Einsatz kommen


In der zweiten Woche habe ich es tatsächlich einmal geschafft, Svenja auf einen Cappuchino zu besuchen





Am folgenden Wochenende war ich zum allmonatlichen Nähtreffen bei Bianca. Ein wahres Highlight in der Tristesse. Ich hatte mir eine leichte Aufgabe mitgenommen und aus den Resten des Lasgagne weitere, schmale Streifen geschnitten und zusammen genäht. Selbst Rückseite und Vlies sind aus Resten gebastelt. Patchwork at it´s best ..


Weiter bin ich aber leider aus bekanntem Grund noch nicht gekommen.

Dafür hat in der dritten Woche ein neues Küchenspielzeug seinen Einzug bei uns gefeiert..




Wow, seitdem wird es hier so richtig gesund .... lach.

Und ebenfalls in der dritten Woche habe ich mit etwas Neuem begonnen.




Schon bei Erscheinen der Burda Patchwork im Herbst 2013 gefiel mir der darin abgebildete Quilt " Mother Earth" sehr gut. Das Ding hatte  nur einen ganz entscheidenden Haken, es mußte mit der Hand genäht werden !!!  Zu der Zeit noch ein absolutes No Go !!
Nun mittlerweile habe ich diese Tätigkeit ja bereits ein wenig geübt. Und da mir momentan Rot/Grün/Creme etwas zum Halse heraushängt, passende Batiks im Bestand, und auch die Schablonen zum Zuschneiden und Beziehen im Nähzimmer wohnten, habe ich einfach mal ganz vorsichtig begonnen....

Und da der nächste Winter vor der Tür steht und ich bekanntermaßen eine Frostbeule bin, gab es Gestern noch schnell eine neue Tunika






So, daß war es dann auch für Heute.
Euch wünsche ich eine gute Woche und ich genieße weiter meinen ersten Urlaubstag und werde mich mal ernsthaft mit dem kommenden Wochenende befassen. Da geht es nämlich wieder nach Plön !!

                           
                                     Jeannette


Kommentare:

  1. Liebe Jeannette,
    hach, das guckt sich gut an, wenn Du aus der Versenkung auftauchst! Hast ja offensichtlich in den drei Wochen auch alle verschickt - die Halle ist doch ganz leer! :-)
    Du traust Dich was, legst die Hexas beiseite und fängst was Neues an! Aber dieses Muster ist auch einfach der Traum. Wenn ich nicht so gefangen wäre in den Gloria's flowers.... - ich bleibe bestimmt (noch mindestens eine Woche!) standhaft. Du bringst das doch bestimmt mit nach Plön und ziehst die neue Tunika an. Und bitte denk' unbedingt an die Rolle auf dem Schrank - ich bekomme langsam Sehnsucht... :-)
    Die rote Lasagne sieht total lecker aus. Ich sollte auch mal was Rotes nähen, das macht den November so schön farbig...
    Bis zum Freitag, ich bin schon ganz hibbelig.
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiß nicht, ob ich all die feinen Dinge geschafft hätte, hätte ich so viel arbeiten müssen. Bis Freitag.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Am Ende hast du ja richtig viel geschafft. Gefällt mir alles sehr gut, am meisten jedoch die Socken ;-)).

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es beachtlich was Du trotz der langen Arbeitszeiten alles geschafft hast!
    Es sieht alles so schön aus und Deine Mother Earth wir wunderschön mit den tollen Stoffen/Farben. Haha, das neue Küchenspielzeug...ich mag meines auch!
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen
  5. Dafür daß du eigentlich kaum Zeit hattest, ist aber jede Menge bei dir passiert und entstanden. Auf die weitere Lieselei bin ich wirklich gespannt, liebe Jeannette.

    lg
    Iris.....und viel Spaß in Plön......neidisch guck.....

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jeannette,
    da hast Du aber sehr viel geschafft. Und dies trotz der vielen und langen Arbeitszeiten. Toll.
    Sei lieb gegrüßt
    Monika

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jeanette, das ist ja bewundernswert, was Du alles so "nebenher" gemacht hst. Sogar eine Tunika hast Du noch genäht!
    Ich wünsche Dir ganz viel Freude in Plön,
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  8. da warst du aber fleißig. Trotz der vielen Arbeiterei. Ich freue mich auch sehr, dich bald zu sehen. Winke winke nur noch 3 Tage.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jeanette,
    oja, da hast Du einiges geschafft... Und ist es nicht oft so, dass frau glaubt, nix geht und doch schafft sie soviele kleine Sachen jeden Tag... Und am Ende ergeben sie in Summe etwas ganz tolles Großes....
    Viel Spaß in Plön und alles Liebe, Katrin

    AntwortenLöschen
  10. Lirnr Jeanette, da warst du aber super fleißig in deiner Werkstatt bei vollem Arbeitstag!
    Bei schönstem Wetter den sonnigen Himmel anschauen und noch so schöne Bilder zusammen zustellen. Freu mich auch auf Plön und darf es gerne ab und zu mal regnen zum Nähen, anderseits war es im letzten Jahr so schön in der Sonne. LG Frauke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, daß Du Dir die Zeit für einen Kommentar genommen hast. Danke schön.