Seiten

Mittwoch, 31. Dezember 2014

kleiner Fortschritt

So, inzwischen gab es etwas zu Essen, na klar von dem leckeren Heringssalat und noch ein paar andere Nettigkeiten.
Der Hund liegt auch mit wohlgefülltem Wanst und schläft, trotz tlw. schon heftiger Böllerei.
Und ich habe es nach 2 1/2 Jahren ohne Verletzungen geschafft, binnen 10 Minuten zwei Schmisse per Rollschneider in die Finger zu fabrizieren....
Das Pflaster am Daumen mußte noch einmal getauscht werden, da es "durchregnete".
Als gab es erstmal Hallo-Wach in Form eines Kaffee´s, kurzes Päuschen, und dann klappte es auch wieder.
Nun ist der nächste Block zugeschnitten.

Insgesamt sind 32 Dreiecke und 20 Schablonenteile dabei... Mir schwant Übles...
Also, weiter geht´s...

                                   Jeannette

PS: uuuund ist sonst noch Jemand fleissig ????

Kommentare:

  1. Liebe Jeanette, nein ich bin nicht fleißig, ich liesel nur, die Kinder sind nach Hause gefahren, müssen sich um Katerchen kümmern.
    Na, da hast du ja gleich gut zu geschnitten, es geht aber auch fix mit dem Rollschneider.
    LG Uta

    AntwortenLöschen
  2. Muss du doch nicht machen - aber ich habe auch 2. Weihnachtstag in eine große Glasscherbe gegriffen … - behandelt wie in Lauenbrück (Bach Rescue Tropfen und Arnikakügelchen) - heilt super!!!
    Prosit Neujahr!
    Jutta
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Laß mal pusten, liebe Jeannette.
    Shit happens...;-))

    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein Frohes Neues Jahr und "gute Besserung"
    lg
    Iris, die einen Automatischen Rollschneider hat, der die Klinge automatisch verschwinden läßt, wenn ich nicht extra drauf drücke und schneide.

    AntwortenLöschen
  4. Ei jei jei das hört sich aber gar nicht gut an.
    Ich hoffe die Schnitte sind nicht so tief und heilen ganz schnell.
    Meist ist die Vorarbeit für so einen Block länger als das eigentlich Nähen, also denke ich du hast den nächsten jetzt ganz fix fertig.
    LG Maja

    AntwortenLöschen
  5. Warum machste denn sowas???
    Aber vielleicht auch ne Variante... verletzt ins neue Jahr...
    Nee, lieber doch nicht.
    Auf alle Fälle biste super fleißig!
    Ich wünsche Dir ein gesundes und kreatives neues Jahr!
    Liebe Grüße
    Guni

    AntwortenLöschen
  6. Na sage mal, was machst du denn! Das tut doch weh!!!!

    Nun aber wünsche ich dir wein verletzungsfreies 2015!
    Marion

    AntwortenLöschen
  7. Sagen wir mal so: ich hätte gut diesen Abend im Nähzimmer verbringen können, aber wenn man Kinder hat, macht man das nicht an Weihnachten, an Silvester und an ihren Geburtstagen. So habe ich gefuttert ohne Ende, während Du hier die tollsten Blöcke nähst und Dir fast zwei Finger amputierst. Tstststs.

    Nana

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jeannette,
    oh, das habe ich verpasst! Deinen Fortgang und Deine Schmisse, ich wäre sonst sofort zum Trösten zur Stelle gewesen!
    In meinem Nähzimmer ist im Gegensatz zu Deinem keine Gefahr, dass ich mich schneide, es herrscht Stille, obwohl - ein bisschen aufgeräumt habe ich auch....
    Fang' gut und unfallfrei an im Neuen!
    Valomea

    AntwortenLöschen
  9. Autsch...das tut weh...schon nur beim zuschauen.
    Aber Du warst mega fleißig. Ich habe gestern Abend ein wenig meine Quadrate begradigt und werde heute zusammen nähen (freu)
    Ich wünsche Dir alles Liebe und wenige Verletzungen für neue Jahr
    LG
    Alexandra
    Übrigens Dein Rezept "Schweinefleisch auf Zucchinibett "war der Hit, nichts übrig geblieben, meine Männer haben alles verschlungen und mein Sohn ist wieder zur siebenköpfigen Raube mutiert

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jeannette,
    oje, oje...das war bestimmt sehr schmerzhaft...ich hab das auch schon fertiggebracht.
    Nein, diese Nacht hab ich nicht genäht, nichts Kreatives gemacht...dafür den ganzen letzten Tag im Jahr gestichelt...bis es dunkel wurde...
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  11. och nö, Jeannette lass die Finger dran. Pust. Ich hab nur ein paar Kreuze heut morgen gestickt.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, daß Du Dir die Zeit für einen Kommentar genommen hast. Danke schön.