Seiten

Sonntag, 12. April 2015

Nummer 9

Darf ich vorstellen

Wheeler & Wilson Bridgeport, USA






Diese Maschine trägt die Nummer 2361385 und ist nach unseren Recherchen ca. 1897 in den USA gebaut. Wheeler & Wilson wurde 1905 von Singer aufgekauft und seit diesem Zeitpunkt stand auch Singer auf den Maschinen.
 Ein guter Freund hat sie vor ca. 25 Jahren in England auf dem Sperrmüll entdeckt und mitgenommen. Die ganzen Jahre stand  sie im Auffindungszustand bei ihm zur Deko. Und letzte Woche hat er sie mir geschenkt.
Inzwischen ist sie in den bewährten Händen des Herrn Nähyoga gewesen, der sie gereinigt und geölt hat. Auch die Spannungsscheiben sind wieder gängig und das Holzpodest hat sowohl neue Leisten, als auch einen neuen Boden erhalten.
Der Nähfuß wurde poliert
die Nadel geschärft, und was soll ich Euch sagen.....

                    SIE NÄHT !!!!

in diesem Fall 6 oder 7 Lagen Jeansstoff .
Mit ihr wird übrigens per Handkurbel genäht

Das nächste Mal stelle ich Euch dann Nr. 7, Pfaff 30 mit Elektromotor vor. Sie hat es bisher noch nicht vor die Kamera geschafft....
Und wenn das so weitergeht mit den zugelaufenen Maschinen, muß ich wohl einen neuen Unterpunkt "Nähmaschinen" eröffnen...

Bevor ich gleich noch mal eben 7,30m Binding a den Neffenquilt nähe, das dann in den nächsten Tagen auf der Rückseite von Hand befestigt wird, wünsche ich Euch einen schönen Abend und eine gute kommende Woche.

                                              Jeannette


Kommentare:

  1. Was ein tolles Maschinchen :-)
    Bin ja doch etwas neidisch... *hüstel*
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Mensch, zum Glück hast Du ein großes Haus.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin begeistert wie die Maschinen bei dir Einzug halten.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  4. Ein wunderschönes Schätzchen!
    Welche Art Futterdöschen muss ich vor die Tür stellen, dass mir auch NähMas zulaufen ;-) ?
    LG faedchen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jeannette,
    das ist ja wieder eine tolle Nähmaschine. Und das sie auch wieder näht, genial. Da kannst Du ja nun ein kleines Museum eröffnen.
    Eine schönen Wochenstart und liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  6. *Kopfschüttel und Lach* :D Du machst noch ein Nähmaschinenmuseum auf, oder? Sieht schick aus und anscheinend konnten auch die Amis "gute Wertarbeit" herstellen. Total genial!
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  7. Wahnsinn Jeanette.....ein so tolles Maschinchen!!!!!! Herzlichen Glückwunsch!!!
    DAnke für deine guten Wünsche......die Ausstellung war noch nicht mal eröffnet, da hatte ich schon die ersten Stöffchen für Knöppe gekauft ! :D

    liebe Grüße

    Ute

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja der Wahnsinn bei Dir, liebe Jeannette.
    Wann machst Du die erste Führung durch Dein Nähmaschinenmuseum?
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  9. Da möchte frau Dreihänder sein, was?
    Aber das Stichbild sieht ordentlich aus und das Maschinchen an sich ist ein Gedicht!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  10. Ein Schätzchen jagt das andere. Glückwunsch zu dem schönen Teil.
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen
  11. echt cool. Bald kannst du eine Ausstellung eröffnen.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jeanette,
    die schaut toll aus und dass Herr Nähjoga dich so unterstützt ist überhaupt perfekt ;-)
    LG Mona

    AntwortenLöschen
  13. Was hast du für ein GFlück. Toll die alten NähMa's.

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  14. Jetzt geht's aber, mir fällt die Parabel vom Licht und den Motten ein, hihi. Diese neue Motte macht ja ein superschönes Stichbild, und wenn die Kurbelschulter nicht schlapp macht, kannst Du damit nähen wie Weiland Margarete Steiff :-).

    Liebe Grüße von der Siriwitch

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Jeanette, das wird nicht die letzte gewesen sein:-) Einfach super, dass sie auch so toll näht. Da kannst Du bald eine Ausstellung machen, das wäre sehr spannend.
    glg zu Dir,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  16. 'Die Nähmaschine hat bei Dir ein gutes zu Hause gefunden, es ist schon wahnsinn, dass sie nach so langer Zeit noch näht.
    LG
    KATRIN W .

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, daß Du Dir die Zeit für einen Kommentar genommen hast. Danke schön.