Seiten

Samstag, 2. November 2013

ich spiele Christo..

und verhülle Kalender..
Nach einem leckeren Essen - Roularden mit Buschbohnen und Kartoffeln -, und anschliessendem gemütlichen Klönschnack im Kreise meiner Männer (GG und bester Papa), bin ich nochmal kurz ins Nähstübchen gestiegen.
Herausgekommen ist eine weitere Kalenderhülle, die auch noch schnell zu Emma wandert. Denn noch ist die Woche nicht um..
Und auch wenn Eigenlob bekanntlich stinkt, mir gefällt sie sehr gut.
Und hier noch ein paar weitere Aufnahmen.

vordere Lasche mit Einblick auf´s Innenfutter
Rückseite

Inzwischen ist dieses Modell aber bereits in einem Karton verpackt und wird gleich zur Post getragen...
Die letzte Woche ist wieder wie im Flug vergangen. Büro (davon 1 Tag ganztags Vertretung), Haushalt ,ein bischen Dies und Das, Am Donnerstagabend wieder BOM im PW Laden genäht usw.usw.
Jetzt werde ich gleich schnell zum Einkaufen flitzen, noch ein wenig Wäsche in der Maschine trudeln, und dann könnte es doch tatsächlich sein, daß ich noch ein bischen an die Nähma gehe. Das Wetter ist hier Heute so bescheiden, daß Aussenaktivitäten unmöglich erscheinen....
Ich freue mich übrigens sehr auch Astrid als neue Leserin meines Blog´s begrüßen zu dürfen.

Euch Allen ein schönes Wochenende

                                   Jeannette


Kommentare:

  1. Liebe Jeannette,
    Eigenlob stinkt mitnichten, vielmehr neigen wir eher dazu unser Licht schön brav unter den Scheffel zu stellen. Nix da!!! Was für eine wundervolle Buchhülle ist dir gelungen. Schön!!!!
    Hab ein gutes, kreatives Wochenende.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jeannette,

    ich kann mich Sigrid nur anschließen...und deine Buchhülle ist wunderschön geworden...ich mag den Farbton auch sehr gerne.

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  3. Das hat mit Eigenlob nichts zu tun,das darf man ruhig sagen wenn man mit der eigenen Arbeit zufrieden ist,das stimmt auch,die Buchhülle ist sehr schön geworden.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jeanette,
    Deine Buchhüllen sind alle schön geworden. Da darf man auch mal selber sagen, dass sie einem gelungen sind!
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jeannette,
    auf diese Hülle kannst Du aber auch stolz sein! Sie ist wunderschön geworden, auch handwerklich sieht sie einfach toll aus! Ist es nicht das, wenn man ein fertiges Stück in den Händen hält und selber denkt: gut gemacht! - das ist es doch, was uns froh macht.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  6. Ja, Eingenlob stinkt furchtbar. Aber mir gefällt sich auch deine Buchhülle. Bin gespannt was du im Moment für schöne Sachen produzierst.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  7. Hätte ich das genäht, hätte ich mich auch gelobt, denn es sieht sowas von edel und schön aus, ganz toll.

    Nana

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, daß Du Dir die Zeit für einen Kommentar genommen hast. Danke schön.